Während früher Corporate Identity nur für Corporate Design stand und möglichst „stabil“ über einige Jahre fixiert werden sollte, sind die Anforderungen heute deutlich höher.

Corporate Identity muss wichtige Leitfunktionen wahrnehmen und kann sich nicht mehr auf den schönen Schein beschränken.

Über die Funktion als Motivator gegenüber eigenen Mitarbeitern, die Stärkung der Wertschätzung im gesellschaftlichen Umfeld bis hin zur strukturierenden Funktion in Unternehmenskomplexen und der Attraktivitätssteigerung gegenüber Potentials erstreckt sich heute das Anforderungsprofil.

Designer allein können diese Funktionsvertiefung nicht leisten; hier sind auch Strategen gefordert. Dies gilt umso mehr, wenn Corporate Identity nicht mehr nur der Spiegel des Unternehmensselbstverständnisses, sondern aktiver Motivator für (globales) Wachstum werden soll.

Der Mythos hat die Kraft.

Die Luenstroth Corporate Identity Entwickler haben daher das Konzept des Corporate Myth entwickelt. Denn die Stärke eines Unternehmens ist immer seine Mission gewesen, der Impuls, der den (oder die) Gründer antrieb, ihre Vision, ihr Fleiß und ihr Beharrungsvermögen.

Corporate Brand
Dieser starke Willen zum Erfolg und das Erreichen der gesetzten Ziele muss das ganze Unternehmen durchdringen, selbst wenn der Gründer längst die Leitung aus der Hand gegeben hat.

Denn neben allen quantitativen Ziele, dem „Management by Objectives“ sind es die Menschen, die eine Alleinstellung durchsetzen und nicht Systeme oder gar die eingesetzten Maschinen. Daher sind es die Menschen, die motiviert werden müssen und es ist das Primärziel der Corporate Identity Optimierung, diese Menschen zu erreichen – nicht ein Relaunch des Logo oder ein Schwenk auf die gerade aktuellen Farben; diese Modifikationen sollten den Prozess „nur“ zielfördernd unterstützen.

Der Markenkern entscheidet.

Was also liegt näher als den Fokus auf den eigentlichen Motivationskern, den Kern der Marke, den Mythos des Unternehmens zu legen?

Die Luenstroth CI-Berater finden diesen Unternehmensmythos auch dann, wenn er schon verschüttet scheint; sie entfesseln seine Kraft und setzen sie um in eine ganzheitliche Identity, die nicht nur ein Spiegel des bestehenden Unternehmens ist, sondern ein Motor des weiteren Wachstums wird.

Aus dem, was gestern Corporate Identity war, muss heute ein Corporate Myth werden.

Die Luenstroth CI-Berater freuen sich darauf, diese neue, starke Funktionalität in Corporate Identity Entwicklungen einzubringen.